Zur Homepage der BI Pro Wolfswinkel
Teilen: Auf Facebook teilenTweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone

Das Flugplatzareal ist Frischluftschneise und zugleich die wichtigste Abkühlfläche Freiburgs

Basierend auf den Erkenntnissen von Klimagutachten hat die Stadt Freiburg mit dem Fünf-Finger-Plan von „Green City“ ein Konzept zur nachhaltigen Stadtentwicklung (Planung mit Weitblick und Bürgerbeteiligung!) entwickelt und dabei folgende, sachlich gut begründete Kernaussagen getroffen: „Ein gesundes und ausgeglichenes Stadtklima wird in Zeiten des Klimawandels zu einer immer größeren Herausforderung. Nach den Ergebnissen der Stadtklimaanalyse von 2003 wird jetzt im FNP 2020 Wert darauf gelegt, Kaltluftentstehungsgebiete und Luftleitbahnen inner- und außerhalb der Stadt von Bebauung freizuhalten.“

Landschaftsplan 2020 der Stadt Freiburg

Klimagutachten sagt: Wolfswinkel darf nicht bebaut werden!



Durch die Bebauung der Universität und des Fraunhofer Instituts wird die Kaltluftschneise zum Teil verbaut. Um die Belüftung des Stadtteils Mooswald dennoch zu gewährleisten, wurde ein Korridor freigelassen.
Der Korridor, der die Belüftung des Stadtteils Mooswald gewährleisten soll, ist durch die Verschiebung verschwunden.

Freiburgs wichtigste Abkühlfläche ist zugebaut.

Die Heimat vieler bedrohter Arten ist nachhaltig zerstört.
Für die Argumente im Detail klicken Sie auf das entsprechende Thema:

Altlasten

Artenschutz

Klima

Kosten Neubau SC-Stadion

Luftsportvereine

Naherholungsgebiet

Organ- und Rettungsflug


<< Wählen Sie hier